Gottesdienste Pfarrmitteilungen KiWoGo & FamiGo Pfarrbüro Aktivitäten Ministranten - KJGN Jugend & Familie Unsere Kindertagesstätte Kirchenchor Frauentreff/kfd Pfarrgemeinderat Neues aus der Gemeinde Ökumene Firmung 2018

Sehenswertes2

Der Lettner

Der Lettner will neben seiner architektonisch-gestalterischen Funktion mit der ihn krönenden Kreuzigungsgruppe das Erlösungswerk Jesu Christi in den Kirchenraum bildhaft hereinholen. Der leidende Christus trägt nicht, wie in vielen bildlichen Darstellungen der Romanik, die Königskrone als Zeichen seines himmlischen Königtums (Pilatus sagte zu ihm: 'Also bist du doch ein König?' Jesus antwortete: 'Du sagst es, ich bin ein König' Joh. 18,33-38). Er ist auch nicht der geschundene, mit einer Dornenkrone verunstaltete Schmerzensmann. Der zeitgenössische Künstler gibt dem Kruzifixus die Würde eines verklärten Erlösertodes und spricht damit den betenden Menschen der Gegenwart in besonderer Weise an: Leiden und Tod wandeln den Menschen zur Würde des verklärten Jüngers Jesu. Maria, die Mutter Jesu, und der Apostel Johannes, der Lieblingsjünger des Herrn, stehen in der verkrampften Haltung von uns Menschen unter dem Kreuz. Für sie sind nur das Leid und der Tod Jesu ursprünglich erfahrbar, aber unfaßbar. Auch für sie gilt Jesu Wort, das er zu den Emmaus-Jüngern gesprochen hat: 'Begreift ihr denn nicht? Wie schwer fällt es euch, alles zu glauben, was die Propheten gesagt haben. Mußte der Messias nicht all das erleiden, um so in seine Herrlichkeit zu gelangen?' (Lk 24,25-28).