2. Sonntag der Osterzeit
Sonntag der Göttlichen Barmherzigkeit
23. April 2017
Lesungen: Apg 2,42-47 + 1 Petr 1,3-9
Evangelium: Joh 20,19-31
Freut euch und dankt Gott, der euch zu sich gerufen hat.
Ihr seid Kinder Gottes und Erben seiner Herrlichkeit.
Halleluja
Vgl. 5 Esra 2,36-37

Osternacht gefeiert


In der Osternacht ist Jesus vom Tode auferstanden und zum Leben hinübergegangen. Viele Mitglieder unserer Gemeinde waren deshalb in den frühen Morgenstunden in die Peterskirche gekommen, um die Nacht der Nächte gemeinsam zu feiern. Gegen 5.30 Uhr loderte das Osterfeuer vor unserer Kirche. Pfarrer Markus Günther weihte feierlich das Feuer, während Diakon Thorstein Thomann die Osterkerze entzündete.
Gemeinsam zogen die Geistlichen und die Messdiener in die stockdunkle Peterskirche, die schnell durch ein "Meer" lodernder Kerzen erhellt wurde. Nach dem Osterlob und der Taufwasserweihe taufte Pfarrer Günther nach dem Versprechen, Christus die Treue zu halten, Ahmad Habib Kasem.
Im Anschluss an die Eucharistiefeier kamen alle Gemeindemitglieder im Pfarrsaal zusammen, wo wie in den Jahren zuvor viele fleißige Frauen ein reichhaltiges Osterfrühstück bereitet hatten.


Palmsonntag in St. Peter


Vorbereitung auf die Erstkommunion


Gelnhäuser Sternsinger bringen den Segen


„Segen bringen, Segen sein. Gemeinsam für Gottes Schöpfung – in Kenia und weltweit!“ heißt das Leitwort der 59. Aktion Dreikönigssingen, das aktuelle Beispielland ist Kenia. Nach einer Eucharistiefeier mit Pfarrer Markus Günther und Diakon Thorstein Thomann in der Peterskirche machten sich die Sternsinger auf den Weg durch Gelnhausen sowie die Stadtteile Roth und Haitz, um den Bewohnern ihren Segen zu bringen. Über jeder Tür schrieben sie den Segen „20 * C + M + B *17 – christus mansionem benedicat“ (Christus segne dieses Haus) und sangen das Sternsingerlied.



(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken