Sie sind hier: Pfarrgemeinderat
Zurück zu: Startseite
Weiter zu: PGR-Protokolle
Allgemein: Willkommen Geschichte Sehenswertes Meditationsweg durch St. Peter Links Impressum

Pfarrgemeinderat

Der Pfarrgemeinderat organisiert in vielfältiger Art das Leben in der Pfarrei. Er wird für vier Jahr gewählt. Die Sitzungen sind öffentlich! Die Einladungen werden in den Pfarrmitteilungen veröffentlicht. Anregungen und Wünsche der Gemeindemitglieder nimmt jedes Mitglied des Pfarrgemeinderates gerne entgegen. Selbstverständlich können Sie Ihre Anliegen auch im Pfarrbüro vortragen. Mitglieder des Pfarrgemeinderates sind auch in Sachausschüssen oder Arbeitskreisen aktiv.

Die gewählten Mitglieder

Uwe Meyer Sprecher
Heike Knöll stellv. Sprecherin
Dieter Klumb stellv. Sprecher
Janosch Dörfel
Barbara Eisenmenger
Lars Grimm
Thomas Kramer
Andrea Kunze
Margret Lypp
Dagmar Maier-Fuchs
Bernhard Mütze
Annette Tönies

Außerdem gehören dem Pfarrgemeinderat an

Hauptamtliche Mitglieder: Markus Günther Pfarrer
Magdalena Kowalski Gemeindereferentin
Delegierte des Verwaltungsrates: Claudia Sichmann
Berufene Mitglieder: Christian Kling Organist
Morton Robert Pfeifer
Bernd Wietzorek
eine Vertreterin der Kindertagesstätte

Sachausschüsse, die auch für nicht Pfarrgemeinderatsmitglieder offen sind, befassen sich mit den Themen:

Jugend und Familie: Aufgaben im Überblick

Ansprechpartner: Uwe Meyer

Ökumene

Der Ökumeneausschuss will den Dialog der Christen unterschiedlicher Konfessionen erreichen. Das Bemühen gegenseitigen Verstehens der Gemeinschaft der christlichen Kirchen ist ein großes Anliegen.Zusammen mit dem Ökumeneausschuss der evangelischen Kirchengemeinde der Marienkirche werden Gottesdienste, die Bibelwoche, die Friedensdekade, der Weltgebetstag u.sw. vorbereitet.
Ansprechpartnerin: Barbara Eisenmenger

Gemeindecaritas

Ansprechpartnerin: Pfarrbüro

Mission/Entwicklung/Frieden

Ansprechpartnerin: Heike Knöll

Öffentlichkeitsarbeit

Ansprechpartner: Dieter Klumb

Feste und Veranstaltungen

Ansprechpartner: Bernhard Mütze

Ziele und Aufgaben des Pfarrgemeinderates

Der Pfarrgemeinderat dient dem Aufbau einer lebendigen Gemeinde durch die Verwirklichung des Heilsdienstes und Weltauftrags der Kirche. Als Pastoralrat berät und unterstützt er den Pfarrer in seinen Aufgaben. Der Pfarrgemeinderat ist das pastorale Laiengremium, dessen Ziel eine lebendige christliche Gemeinde in einer säkularisierten Gesellschaft ist

Pfarrgemeinderäte sind „Gottes Mitarbeiter am Evangelium“ (1 Thess 3,2). Sie tragen Mitverantwortung an der Entfaltung der Geistesgaben in der Gemeinde und für die Menschen in ihrem Umfeld. Sie sind aufgerufen, in allem zusammenzuarbeiten, nicht zuletzt in den sozialen Bereichen, und die Gebets- und Gottesdienstgemeinschaft zu wahren.

Es sollten die verschiedenen Gruppierungen der Pfarrei im Pfarrgemeinderat vertreten sein, damit ein breites Spektrum von Ideen und Anregungen zur Mitgestaltung in die Arbeit einfließen kann.

Eine lebendige Gemeinde braucht zur Erfüllung ihrer vielfältigen Aufgaben viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Dazu ist es hilfreich, thematisch orientierte Sachausschüsse im Pfarrgemeinderat einzurichten oder zumindest Sachbeauftragte für bestimmte Bereiche zu benennen, die das entsprechende Anliegen hauptsächlich verfolgen. Jede und jeder sollte dabei die eigene Rolle finden können. Zwei besondere Aufgabenfelder sind die Jugend und die Familie.