Sie sind hier: Startseite
Weiter zu: Gottesdienste Pfarrmitteilungen KiWoGo & FamiGo Predigten Pfarrbüro Aktivitäten Ministranten - KJGN Jugend & Familie Unsere Kindertagesstätte Kirchenchor Frauentreff/kfd Pfarrgemeinderat Neues aus der Gemeinde Ökumene
Allgemein: Willkommen Geschichte Sehenswertes Meditationsweg durch St. Peter Links Impressum

Geschichte

Zur Stadtgeschichte

Im Jahre 1170 gründete Friedrich I., genannt Barbarossa, die Stadt Gelnhausen und errichtete hier in der Folgezeit eine staufische Kaiserpfalz. In die neue Stadt wurden zwei bestehende Siedlungen sowie ein alter Königshof (Castrum Gelenhusen) aus der karolingischen Zeit einbezogen. Der alte Königshof ging 1158 von den Grafen von Gelnhausen in den Besitz des Erzbischofs von Mainz über.

Schon vor der Stadtgründung verliefen nördlich und südlich der späteren Stadt Gelnhausen wichtige Handelswege: Der nördliche Handelsweg, auch 'Hohe Straße' oder 'Reffenstraße' genannt, verband den Südwesten des Reiches mit Sachsen und dem norddeutschen Raum, der südlich gelegene Handelsweg, die Birkenhainer Straße, den südwest-deutschen Raum mit Franken, Mittel- und Ostdeutschland. Durch die Stadt Gelnhausen führte die Handelsstraße Frankfurt-Leipzig. Die Stadt Gelnhausen wurde an dem Platz gegründet, wo die Reffenstraße und die Birkenhainer Straße einander am nächsten kamen; eine Verbindungsstraße zwischen Reffenstraße und Birkenhainer Straße führte von Norden nach Süden durch Gelnhausen und kreuzte in der Stadt den Handelsweg Frankfurt- Leipzig.Handelspolitische und strategische Zielsetzungen dürften für die Entstehung der freien, staufischen Reichsstadt Gelnhausen äußerst bedeutungsvoll gewesen sein. Mit der Stadtgründung wurde Gelnhausen das 'Stapelrecht' verliehen, d. h. alle zwischen den Messestädten Frankfurt und Leipzig hin- und herreisenden Kaufleute waren verpflichtet, ihre Waren einen Tag lang zum öffentlichen Verkauf in Gelnhausen anzubieten.

Schon bald nach der Stadtgründung wurde Gelnhausen eine wohlhabende Stadt. Die reiche und selbstbewußte Bürgerschaft beschloß, eine Stadtpfarrkirche zu errichten, die dem Ansehen der Stadt und Gottes Lob gerecht werden sollte. Die Grundsteinlegung der St. Peterskirche zu Gelnhausen dürfte in das frühe 13. Jahrhundert datiert werden.

weiter lesen

Gehe zu: Willkommen Geschichte1