Gottesdienste KiWoGo & FamiGo Pfarrmitteilungen Predigten Pfarrbüro Aktivitäten Ministranten - KJGN Jugend & Familie Unsere Kindertagesstätte Mini-Club Kirchenchor Frauentreff/kfd Pfarrgemeinderat Neues aus der Gemeinde Ökumene

Neues aus der Gemeinde 2016

Am frühen Morgen die Osternacht gefeiert

„Lumen Christi – Deo gratias“: Mit dem Einzug von Pfarrer Markus Günther in die stockdunkle Peterskirche begann in den frühen Stunden des Ostersonntags die Feier der „Nacht der Nächte. Gemeinsam mit vielen Gläubigen feierte der Geistliche in dem vollen Gotteshaus den Übergang vom Tod zum Leben, die Auferstehung des Herrn Jesus Christus. Zuvor hatte sich die Gemeinde im Rosengarten um das lodernde Osterfeuer versammelt, das Pfarrer Günther segnete.

Paschamahl in unserem Gemeindezentrum

Am Abend des Gründonnerstags beginnen die drei Tage, in denen Jesus seinen Lebensweg vollendet. Die Ereignisse können nicht gegensätzlicher sein. Erfahrungen von Freundschaft gehen mit Verrat einher, der vom Volk verehrte Prophet gerät in die Mühlen der jüdischen und römischen Justiz, das Unglück nimmt seinen Lauf, nur wenige bringen die Kraft auf, Jesus auf dem Kreuzweg zu begleiten. Am Abend vor seiner Kreuzigung hält Jesus im Zusammenhang mit dem jüdischen Passahfest das rituelle Mahl mit den 12 Aposteln, die für die 12 Stämme Israels stehen. Das Volk gedenkt am Paschafest der Befreiung aus Ägypten und des Durchzugs durch das Rote Meer.

In Erinnerung an dieses Paschamahl hatte Pfarrer Markus Günther ins Gemeindezentrum von St. Peter eingeladen. Mit diesem Mahl eröffnen die Juden in jedem Jahr das Pessachfest, das zu den bedeutendsten jüdischen Festen zählt. Auch das letzte Abendmahl Jesu war allem Anschein nach ein Paschamahl, an das er anknüpfen konnte, um seinen Weg der Befreiung aus Sünde und Tod vorauszunehmen. So gibt es also einen tiefen Zusammenhang zwischen der Pessach- und der Eucharistiefeier, was an diesem Abend deutlich wurde.

Palmsonntag in St. Peter

Mit einem Familiengottesdienst, mitgestaltet von den Kommunionkindern, feierten wir den Palmsonntag. Die Eucharistiefeier begann im Rosengarten, wo Pfarrer Markus Günther die Palmsträuße weihte. Anschließend zog eine Prozession von der Peterskirche über den Obermarkt zurück in das Gotteshaus.

Jugend der Gemeinde sammelt Müll

Heute findet wieder die Aktion "Saubere Stadt" in Gelnhausen statt. Erneut packen Jugendliche aus unserer Gemeinde St. Peter mit an, um den Unrat zu beseitigen. Mit dabei ist die Familie Fares aus Syrien, die mittlerweile fest in unsere Gemeinde integriert ist.

"Respekt für dich, für mich, für andere!"

Das Thema "Respekt" steht diesmal im Mittelpunkt der Sternsingeraktion. In diesem Jahr möchten die Sternsinger darauf aufmerksam machen, wie wichtig gegenseitiger Respekt ist. Viel zu oft werden Kinder und Jugendliche auf der ganzen Welt respektlos behandelt – auch in Bolivien, dem diesjährigen Beispielland. Während eines Familiengottesdienstes wurden heute von Pfarrer Markus Günther die Sternsinger von St. Peter gesegnet. Anschließend machten sie sich auf, um den Bewohnern von Gelnhausen, Haitz und Roth ihren Segen zu bringen. Über jeder Tür schrieben sie den Segen „20 * C + M + B *16 – christus mansionem benedicat“ (Christus segne dieses Haus) und sangen das Sternsingerlied.

Kleine Königinnen und Könige in Fulda

Über 2300 kleine Königinnen und Könige waren am Dienstag nach Fulda gereist, um dort die Aktion Dreikönigssingen 2016 zu eröffnen. Mit dabei waren auch 17 Kinder von St. Peter und St. Wendelin, die gemeinsam mit Pfarrer Markus Günther sowie Janosch Dörfel und Morton Robert Pfeifer in die Domstadt gefahren waren.